Autoaufkleber

Die großen Flächen eines Autos eignen sich, um sie mit Autoaufklebern zu versehen. Auf diese Art lässt sich Werbung für Unternehmen zu machen, die eigene Firma präsentieren, die Lebenseinstellung öffentlich kundtun oder die Mitmenschen belustigen. Beliebte Stellen für das Anbringen von Autoaufklebern sind hinten am Auto unter dem Kennzeichen, am Kofferraum und in der Heckscheibe.

Je größer und auffälliger die Autoaufkleber sind, desto mehr Beachtung finden sie im Straßenverkehr. Weil Autoaufkleber jeglicher Art bei den Autofahrern sehr beliebt sind, gibt es inzwischen eine ganze Branche, die sich mit der Herstellung von Autoaufklebern beschäftigt. Bei der Herstellung der Aufkleber wird eine spezielle Folie mit einem Motiv bedruckt, das oft individuell auf der Homepage des Herstellers ausgewählt werden kann. Geht es um Firmenwerbung, lässt sich das Motiv auch direkt über eine Werbeagentur erstellen. Wer sein eigenes Auto als Werbefläche für Firmen zur Verfügung stellt, kann sich damit sogar ein bisschen Geld verdienen.

Autoaufkleber anbringen will gekonnt sein

Einen Autoaufkleber akkurat anzubringen, ist nicht so leicht, wie manch einer denkt. Hier sind Sorgfalt und eine ruhige Hand gefragt. Bei ungenauer oder hektischer Arbeitsweise passiert es schnell, dass sich Wellen bilden. Eine Korrektur ist meistens nicht möglich, denn beim Autoaufkleber gilt, was geklebt ist, klebt.

Vor dem Anbringen des Aufklebers ist die zu beklebende Fläche gründlich zu reinigen. Anschließend sollte ein grober Zuschnitt des Aufklebers erfolgen. Im nächsten Schritt ist der Aufkleber umzudrehen und die Schutzfolie zu entfernen. Die auf dem Auto zu beklebende Fläche und der Aufkleber sind mit Wasser einzusprühen. Das verhindert ein sofortiges Haften, sodass der Aufkleber sich noch verschieben und richtig ausrichten lässt.

Wenn er perfekt klebt, sind eventuell vorhandene Luft- und Wasserbläschen unter dem Aufkleber zu entfernen. Anschließend ist das Schutzpapier abzuziehen. Bis der Aufkleber richtig fest ist, kann es einige Tage dauern.

Typische Bilder und Muster für Autoaufkleber

Für den Bedarf von Privatleuten gibt es viele Motive fertiger Aufkleber. Aufkleber mit dem Spruch "Baby an Bord", "Lars on Tour" oder mit witzigen Sprüchen zum Thema Straßenverkehr sind bei jüngeren Autofahrern besonders beliebt.

Autoaufkleber sind auch beliebte Werbegeschenke. Durch die Herstellung per Digitaldruck lassen sich individuelle Ideen verwirklichen.

Aber aufgepasst: Einmal aufgebrachte Aufkleber lassen sich in der Regel nur schwer wieder entfernen. Hier sind Seifenwasser und Lackreiniger hilfreich.

Autoaufkleber selbst gestalten

Wer ein bisschen kreativ ist, kann seine Autoaufkleber auch selbst gestalten. Das selber machen der Folien ist aufgrund der Materialanforderungen nicht immer möglich. Hier kann man die Autoaufkleber bestellen und drucken lassen bei den typischen Druckportalen im Internet.

Bei den Anbietern gibt es nicht nur Aufkleber für Autos, sondern auch für LKW, Schaufenster, Bootsbeschriftungen, Wohnmobile, ja selbst für Badfliesen sind Aufkleber erhältlich.

Autoaufkleber per Gesetz

Selbst Kraftfahrer, die von der ganzen Aufkleberei nichts halten und sich eher genervt fühlen, kommen nicht umhin, Aufkleber an ihr Auto anzubringen. Der Gesetzgeber macht hier Vorschriften. In vielen Städten sind Umweltplaketten Pflicht, die innen an der Frontscheibe sichtbar anzubringen sind.