Babyaufkleber

Babyaufkleber für das Auto

Jeder hat sie schon gesehen: Babyaufkleber auf den Autos werden bevorzugt auf den Heckscheiben innen wie außen oder auf dem Lack der Fahrzeugrückseite angebracht. Sie sollen in erster Linie die Wagen hinter dem eigenen Fahrzeug zur erhöhten Vorsicht aufrufen, um die eigenen Kinder besser zu schützen. Gleichzeitig sind sie tolle Eyecatcher und in vielen Formen erhältlich.

Im lebhaften Verkehr auf Kinder hinweisen

Die Kinder, deren Namen auf dem Fahrzeug stehen, haben an den Babyaufklebern besonders viel Spaß. Es gibt sie in Schwarz, Weiß, Grau, Silber, Blau, Rot, Pink, Lila oder Grün, ebenso mehrfarbig; gelegentlich ist es nur ein Namensschriftzug, doch meistens kommt die Figur eines Babys oder Kleinkindes dazu. Es gibt außerdem die Möglichkeit weiterer Texte, bekannt sind beispielsweise die Variationen „Baby fährt mit"; "Baby on tour"; "Baby on board“. Statt des Begriffs Baby findet sich häufig auch der Name des Kindes.

Gestalten ...

Wie der Aufkleber aussieht, bleibt Eltern und Kindern überlassen. Es gibt als einfachste Lösung fertige Motive und vorgeprägte Namen in örtlichen Ladengeschäften und natürlich im Internet zu kaufen. Bei solchen Namen finden sich selbstverständlich die derzeit aktuellsten am häufigsten. Beliebt sind beispielsweise Lilly, Sophie, Daniel und David. Klassiker wie Alexander, Andreas, Marie und Lisa gibt es meistens ebenfalls. Ansonsten lässt sich vor allem online ein eigener Text komfortabel und über den Namen hinaus ganz individuell gestalten. Werden Geschwisteraufkleber gewünscht, ist die Onlinesuche wahrscheinlich die beste Wahl.

Manche Anbieter für Autofolien bieten eigene Gestaltungsmöglichkeiten, hier sind also keine Motive vorgearbeitet. Es lassen sich einzelne Buchstaben bestellen oder Fotos und Bilder hochladen. Außerdem wird zwischen glänzenden und matten Folien beziehungsweise deren Laminierung unterschieden. Solche völlig eigenen Bestellungen sind eine Frage des Preises, denn je aufwendiger die Herstellung, umso teurer das Endprodukt.

... bestellen ...

Das Angebot ist groß, angefangen von der Gestaltung: Hier finden sich klassische, lustige, freche oder sehr kindliche Grafiken. Zu der jeweiligen Figur für Mädchen und Junge gibt es abstrakte Schmuckumrandungen, Spielzeug, Blumen und Tiere, natürlich Fahrzeuge und andere Beigaben. Die Größen der Aufkleber sind von den Herstellern vorgegeben - sie dürfen die Sicht des Fahrers durch die hintere Scheibe nicht behindern. Daher sind in vielen Fällen Teile der Folien transparent. So wirken Abbildung und Text filigraner und lebendiger. Ist die Entscheidung getroffen, wird der Aufkleber bestellt, der Auftrag vom Anbieter gedruckt und in wenigen Tagen nach Hause geliefert.

... und anbringen

Hochwertige Folien lassen sich leicht anbringen und ohne Rückstände entfernen. Sind die Kinder größer und finden die Aufkleber nicht mehr attraktiv, werden diese einfach abgezogen. Auch wer mit dem Gedanken spielt, sein Fahrzeug eines Tages zu verkaufen, kann solche Aufkleber ohne Bedenken anbringen.