Motorradaufkleber

Wissenswertes über Motorrad-Aufkleber

Was sind Motorrad-Aufkleber?

Fast jeder, der im Besitz eines Motorrades ist, möchte es auch an seinem Auto zeigen. Daher ist es zumeist üblich, dieses mit einem speziellen Motorrad-Aufkleber deutlich zu machen. Wer sich für einen Motorrad-Aufkleber interessiert, möchte ein Produkt erwerben, das die Aufmerksamkeit der Mitmenschen auf sich lenkt.

Wie werden Motorrad-Aufkleber angebracht?

Wer seinen Sticker ans Auto anbringt, sollte einige Vorgänge einhalten: Nachdem die Transferfolie vom Aufkleber gelöst wurde, beginnt man möglichst von rechts den Aufkleber an die zugedachte Stelle zu positionieren und behutsam nach links hin glatt zu streichen. Mit einem sauberen Tuch wird anschließend vorsichtig nachgearbeitet, um eine Bläschenbildung zu vermeiden.

Wo werden die Aufkleber angebracht?

In der Regel bringt man den Aufkleber am Heck des Autos an. Beliebt sind aber auch die Heckscheiben, Seitenscheiben. Besonders Motorradbegeisterte bevorzugen ein großflächiges Motiv an den Seitentüren oder sogar der Fronthaube.

Was muss beim Anbringen beachtet werden?

Besonders wichtig ist das Lesen der Klebeanleitung und sich ausreichend Zeit beim Verkleben zu nehmen. Der Untergrund sollte sauber, trocken und fettfrei sein. Ideal ist eine Außentemperatur von mindestens 15 Grad, jedoch sollte nicht in der prallen Sonne geklebt werden und bei starker Hitze. Bitte nicht auf frische Lackstellen kleben.

Welche typischen Bilder / Muster gibt es für Motorrad-Aufkleber?

Die typische Darstellung bei Motorrad-Aufklebern ist das Bildnis eines Motorradfahrers entweder auf einer Rennmaschine fahrend oder einem Chopper. Rollerfahrer nicht ausgenommen. Neben klassischen Aufklebern mit Namensbezeichnung des Motorradmodells gibt es auch Stickervarianten wie zum Beispiel Totenköpfe, Flammen, Wappen oder Tribals des jeweiligen Motorradherstellers.

Motorradbezogene mit tuningrelevanten Elementen oder mit frechen Sprüchen unterlegte Sticker sind ebenfalls sehr beliebt.

Wo bekommt man Motorrad-Aufkleber her?

Üblicherweise beim Motorradausstatter, dem Fachbetrieb des Motorradunternehmens, in speziellen Onlineshops, teilweise sogar in gut bestückten Baumärkten und im KFZ-Zubehörhandel.

Kann man Motorrad-Aufkleber selber machen?

Das ist möglich, denn teilweise möchte man seine Motorradbegeisterung mit einem sehr individuellen Aufkleber ausdrücken. Bei diversen Internetanbietern kann man seinen Sticker selbst designen, auch gibt es viele Vorlagen bereits vorgefertigter Aufkleber. In einer Vorschau sieht man dann seinen Entwurf und gibt diesen per Mausklick in Auftrag. Individuelle Wünsche werden in direkter Absprache mit dem Kunden angefertigt.

Einen Sticker im Heimbetrieb mit einem gängigen Drucker zu gestalten, birgt oft die Gefahr, dass es am Ende nicht ganz so professionell aussieht. Unschöne Blasenbildung des Stickers nach der ersten Autowäsche, ein rasches Verblassen der Farben und Lackschäden sind oft die Folge. Daher lieber auf Qualität setzen, um lange Freude an seinem Motorrad-Aufkleber zu haben.